Herzlich Willkommen
Rettungshundestaffel Allgäu- Oberschwaben e.V.


Anschaffung einer Drohne zur Unterstützung bei der Vermisstensuche
über das Crowdfunding – "Viele schaffen mehr"

Die Volksbanken Raiffeisenbanken fördern gesellschaftliches Engagement in unserer Region.
Was einer alleine nicht schafft, das erreichen viele gemeinsam. Nach diesem Prinzip handeln die Genossenschaftsbanken. Mit der Crowdfunding-Initiative "Viele schaffen mehr" fördern die Volksbanken Raiffeisenbanken gesellschaftliches Engagement in unserer Region.
Wir als Rettungshundestaffel setzen unsere Mantrailer (Personenspürhunde) als Suchhundeteam ein, der individuellen Spur des Vermissten zu folgen. Es kommt hierbei vor, dass wir in ein nicht bebauten, offenes und unwegsames Gebiet kommen, hier können wir unsere Rettungshunde mit einer Drohne mit Wärmebildkamera aus der Luft unterstützen. Somit besteht die Möglichkeit die vermisste Person noch schneller zu finden.
Bei diesem Croudfunding- Projekt geht es um die Anschaffung einer professionellen Drohne mit Kamera und Wärmebildkamera um unsere Rettungshunde zu unterstützen. Die Drohne kommt immer dann zum Einsatz, wenn aufgrund der Bodenbeschaffenheit, der Vegetation, usw. der Einsatz unserer Hunde und Hundeführer nur erschwert möglich ist. Ausserdem wenn das Team auf eine große Fläche, Wald, usw. stoßt, dann kann die Drohne auch hier unterstützen. Daher wollen wir unsere wertvolle Arbeit noch zusätzlich mit einer Drohne aufwerten und der Allgemeinheit kostenlos 24/7 an 365 Tagen zur Verfügung stellen.
Über den Button unterhalb gelangen Sie direkt zu dem Projekt. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung.




Zwei weitere Personenspürhunde-Teams nach Prüfung

 

Am Samstag den 15.10.2022 fand bei unserem Dachverband der Deutschen Rettungshundeunion in Waldkraiburg die nächste Mantrailer (Personenspürhunde) Prüfung statt.


Hierbei wurde simuliert, dass Personen seit 24 Stunden vermisst - abgängig - sind. Die Herausforderung der Teams war es, die vermisste Person nur, mittels einem Geruchsträger der Person (z.B. eines Unterhemdes oder Socken), innerhalb von maximal 60 Minuten mit einer Entfernung von ca. 1,8 km, aufzufinden. Dazu wird der Hund an dem letzten Sichtungsort der Person, mittels anriechen am Geruchsträger, angesetzt und er folgt der individualen Spur der vermissten Person. Mantrailing ist die Königsdisziplin innerhalb der Rettungshundearbeit, daher ist hier ein Bestehen der Prüfung nicht vorhersehbar, auch bei noch so hartem Training. So kam es, dass 3 Teams von uns sich der Prüfung stellten, bei 2 Teams haben alle Faktoren gepasst und haben die Prüfung mit Bravour bestanden. Ein Team hat es leider nicht ganz geschafft, tritt aber bei der nächsten Prüfung erneut an.


Somit stellen wir der Gesellschaft 4 Personenspürhunde-Teams, sogenannte Mantrailer für die Vermisstensuche, mit einer Alarmbereitschaft von 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr ehrenamtlich zur Verfügung. Weitere Teams trainieren wöchentlich 2 mal, um auch bald in die Einsatzfähigkeit zu kommen.

Prüfung 15.10.2022 in Waldkraiburg


 


Wir nehmen stetig neue Mitglieder auf, wer Lust hat, sich unsere Arbeit mal genauer anzuschauen, mit oder ohne Hund, Jung oder Alt, der ist herzlich eingeladen. Telefon 01590/1924801 oder
1.Vorstand@rhs-ao.de



In dicht besiedelten Gegenden und Innenstädten liegt das vorrangige Einsatzgebiet von Mantrailern. Dabei folgt der Mantrailer immer nur einer ganz bestimmten menschlichen Spur.

Hunde sind wahre Meister im Erschnüffeln von Gerüchen. Die Nase des Hundes ist ein feinsinniges Organ und dadurch können die Vierbeiner Dinge wahrnehmen, die für uns Menschen fast unerklärlich sind.


Der Mantrailer sucht den individuellen Geruch des Menschen. Der Mensch verliert täglich rund 40.000 Hautzellen - entspricht ca. 16g am Tag.

Zusätzlich täglich ca. 500-1000ml Wasser, die wir über Haut und Schleimhäute verlieren.

Der Hund hat ungefähr 250 Mio. Riechzellen, der Mensch ca. 5 Mio. Das Riechhirn in dem alle Informationen zusammenkommen, beträgt beim Hund 10% und beim Menschen 1%.


Die Alarmierung

Die Vermisstensuche ist in der Hoheit der Polizei angesiedelt.

Daher erfolgt die Alarmierung unserer Staffel über die Einsatzzentrale der Polizei.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass unsere Einsätze eine gemeinnützige und ehrenamtliche Tätigkeit sind und daher diese absolut KOSTENFREI.

Sie können uns auch über unsere eigene Rufnummer alarmieren, allerdings wird jede Alarmierung an die zuständige Polizeidienststelle weitergeleitet.


Unsere Teams

Andrea mit Imani - Geprüft -

Andrea mit Imani - Geprüft -

Im Verein 2. Vorsitzende bei der Rettungshundestaffel seit deren Gründung 2021.

Hunderasse Tervueren (Belgischer Schäferhund)

Erfahrung Erfahrung Hundetraining allgemein: Hundetrainerin 1993 bis 2014 (1993 - 1999 Hundeführerschein, Welpenkurse bei der HSG Kiel und Umgebung e.V. / 1999 - 2014 Agility-Trainerin beim GHV Flensburg e.V.) Erfahrung im Mantrailing: Trailen im Hobbybereich: 2014 - 2016,

Katharina mit Barni - Geprüft -

Katharina mit Barni - Geprüft -

Im Verein Mitglied seit November 2021

Hunderasse Australian Shepherd

Erfahrungen Wir sind zertifiziert als Therapiebegleithundeteam und ich arbeite mit Barni nebenberuflich im sozialen Bereich in Einrichtungen oder auch mit Einzelpersonen.

Jule mit Tara - Geprüft -

Jule mit Tara - Geprüft -

Im Verein Mitglied seit der Gründung im Jahr 2021.

Hunderasse Beagle-Kooikerhondje

Erfahrung Vorerfahrung hobbymäßig im Trailen, Dogdance und in der Nasenarbeit.

Tobias mit Arthas - Geprüft -

Tobias mit Arthas - Geprüft -

Im Verein Bei der Rettungshundestaffel seit deren Gründung 2021

Hunderasse Bayrischer Gebirgsschweißhund

Erfahrung Jagdliche Brauchbarkeitsprüfung auf Schalenwild erfolgreich abgeschlossen. Seit 2 Jahren beim Mantrailing

Michael mit Balu

Michael mit Balu

Im Verein 1. Vorstand bei der Rettungshundestaffel seit deren Gründung 2021.

Hunderasse Altdeutscher Schäferhund

Erfahrung 15 Jahre hauptamtlicher Rettungssanitäter; 12 Jahre mit Hündin Ronja als geprüftes Rettungshundeteam in der Fläche und Lawinensuche; Ausbilderschein PSNV-E, Einsatztaktik; 10 Jahre Führungserfahrung im Rettungswesen;

Christiane mit Jenny

Christiane mit Jenny

Im Verein In der Rettungshundestaffel seit deren Gründung 2021

Hunderasse Mischling

Erfahrung Seit Herbst 2018 Ausbildung zum Rettungshund Mantrailer.

Nadja mit Caya

Nadja mit Caya

Im Verein In Ausbildung bei der Rettungshundestaffel seit deren Gründung 2021

Hunderasse Magyar Vizsla

Erfahrung Wir sind die Youngster in unserem Verein. Bisher nur Trainingserfahrung. Aber das ändert sich bald.

Birgit mit Gino

Birgit mit Gino

Im Verein Neues Mitglied seit 2022

Hunderasse Riesenschnauzer

Erfahrungen Erste Erfahrunge im Bereich Mantrailing schon gesammelt. In Ausbildung mit Gino.

Jascha mit Zora

Jascha mit Zora

Im Verein Neues Mitglied seit 2022

Hunderasse Mischling

Erfahrung Seit 2022 neues Mitglied in der Rettungshundestaffel. Erfahrungen im Bereich Agility.

 

Unsere fleißigen Helfer

Kerstin

Kerstin

Im Verein Flankerin und Schriftführerin des Vereins

Celine

Celine

Ist mit bei den kreativen Gestaltungen dabei. Auch als Versteckperson spitze.